Brief des Vorstandes zum Geschäftsbericht 2018

18. Juli 2019

(01.01.2018 bis 31.12.2018, 109. Geschäftsjahr)

Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter, liebe Genossenschaftsmitglieder,

mit rund 3.600 Wohnungen und gewerblichen Einheiten ist die Baugenossenschaft Hof die größte Baugenossenschaft in Bayern. Seit 109 Jahren versorgen wir unsere Mitglieder bedarfsorientiert mit Wohnraum.

Unseren Immobilienbestand bewirtschaften wir wertorientiert und entwickeln ihn nachhaltig und zukunftsgerecht weiter. Grundlage dafür bildet unser Geschäftsmodell, das auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit basiert: Ökonomie, Ökologie und Soziales. Der ökonomische Erfolg im Kerngeschäft schafft die Voraussetzung für das soziale und ökologische Engagement der Baugenossenschaft Hof.

Wir unterstützen Projekte, die für die Lebensqualität und das gesellschaftliche Miteinander in unserer Stadt wichtig sind. Weiterhin engagieren wir uns mit energetischen Maßnahmen für den Umweltschutz und sind ein zuverlässiger Partner für eine nachhaltige Stadt- und Quartiersentwicklung in unserer Heimatstadt.

Unseren ausführlichen Geschäftsbericht für das Jahr 2018 können Sie hier herunterladen. Mit diesem Beitrag erläutern wir Ihnen in kurzer Form, was wir im vergangenen Jahr zur guten Entwicklung unseres Wohnungsbestandes, unserer Quartiere und Nachbarschaften unternommen haben:

Brief des Vorstandes

Sehr verehrte Mitglieder, der Mensch und insbesondere unsere 3.926 Mitglieder stehen bei uns im Mittelpunkt unseres Handelns. Für das Wohl unserer Mitglieder und die zukunftsgerechte Weiterentwicklung unserer Heimatstadt setzen wir uns täglich ein. Mit dem Projekt „Stadtumbau West“ geht es weiter voran. Die moderne Stadtentwicklung stellt die Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund. Neuer, bezahlbarer Wohnraum entsteht in der Johann-Weiß-Straße und der Stadtteiltreff „miteinander & mittendrin“ hat kürzlich seine Pforten geöffnet. Zusammen mit unseren Vertretern haben wir bereits letztes Jahr zu den Ausspracheabenden in einer Zukunftswerkstatt das „Wohnen im Jahr 2028“ und die damit verbundenen Bedürfnisse erarbeitet.

Auch unsere Genossenschaft macht sich für die Zukunft fit. Gemeinsam mit unseren Führungskräften und Mitarbeitern haben wir eine Mission, eine Vision und ein Leitbild erarbeitet. Unsere Mission wurde vor über einhundert Jahren schon definiert und steht auch heute noch in unserer Satzung. „Zweck der Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder vorrangig durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung.“ Diese Mission wurde in ihrer Bedeutung auf heute übertragen und eine gemeinsame Vision entwickelt.

Unser Leitbild sieht folgende 6 Leitsätze vor:

  • Wir sind offen für Alle, die Teil unserer Genossenschaft werden wollen.
  • Wir arbeiten wirtschaftlich, damit wir unsere sozialen Ziele verwirklichen.
  • Wir haben einen hohen Anspruch an die Qualität unserer Leistungen.
  • Durch eine positive Einstellung fördern wir unser gemeinsames Handeln.
  • Unsere Führungskräfte sehen sich als Vorbilder.
  • Wir begegnen Allen respektvoll und fair.


Welche Themen haben wir angepackt und wie gehen wir mit diesen in die Zukunft?


Gut wohnen:

Durch den Ersatzneubau und die Modernisierungen ergänzen und differenzieren wir unser Angebot weiter. Oberste Priorität haben das bezahlbare Wohnen und die Zufriedenheit unserer Mitglieder. Diese Bedürfnisse fließen bereits in die Planung unserer Investitionen mit ein. Eine nachhaltige Markt- und Portfolioentwicklung ist gerade in unserem Markt von Bedeutung.

Statt schneller Gewinne und hoher Renditen ist es uns wichtig, dass unser Engagement für unsere Mitglieder nicht an der Haustür endet.

Unser eigener Immobilienbestand (Anzahl) umfasst:

jeweils zum 31.12.20182017
Gebäude534539
Mietwohnungen3.5483.593
Gewerbliche Einheiten5050
Garagen1.8271.827
Von den Mietwohnungen sind preisgebunden955955
Grundstücksfläche560.967 m²561.663 m²

Gutes Klima: 

Im Klimaschutz haben wir in den vergangenen Jahrzehnten Beachtliches erreicht. Auch 2018 haben wir durch energetische Modernisierungen den CO2-Ausstoß um 210,7 Tonnen pro Jahr reduziert. Seit 1990 hat die Baugenossenschaft ihren CO2-Ausstoß um 44,2 % gesenkt, und die Ziele des Kyoto-Protokolls damit mehr als erfüllt. Bis zum Jahr 2050 soll der CO2-Ausstoß in den Beständen der Baugenossenschaft um 80 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 sinken. Auch der Wärmeverbrauch unserer Mitglieder hat sich durch die energetischen Modernisierungen seit 1990 bis heute von 236,26 KWh/m² pro Jahr um 94,46 KWh auf 141,80 KWh/m² im Jahr reduziert. Das entspricht einer Einsparung von Energie um 40 %.

Gute Nachbarschaften: 

Um Quartiere und Hausgemeinschaften zu stärken, setzen wir auf Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse. Mit dem Stadtteiltreff in der Layritzstraße 26 „miteinander & mittendrin“ wollen wir Barrieren abbauen und neue Brücken zwischen Nachbarn, Generationen und auch verschiedenen Nationen bauen. Auch die Kooperation mit dem Familienzentrum Mütterclub Hof e.V. trägt hier zum Gelingen bei.

Gut wirtschaften: 

Bei einer Bilanzsumme von 98.960.156,97 Euro und Investitionen im Geschäftsjahr von 9,2 Millionen in den Bestand hat die Baugenossenschaft Hof einen Jahresüberschuss von 803.698,82 Euro erwirtschaftet. Für Modernisierungen haben wir 2,56 Millionen Euro und in den Neubau 935,0 T Euro investiert. Durch diese Investitionen konnten wir die Nebenkosten für Heizung senken. Die Geschäftsentwicklung im Berichtsjahr war stabil. Trotz der hohen Investitionen blieb die Durchschnittsmiete bei 4,19 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche und damit unter dem Hofer Mietspiegel.

Obwohl die Baugenossenschaft Hof ein wirtschaftlich erfolgreiches Unternehmen ist, können wir viele Ideen und Projekte nicht alleine schultern. Viele Partner haben uns im vergangenen Jahr dabei unterstützt. Viele neue Mitglieder haben uns ihr Vertrauen geschenkt und die bestehenden sind uns treu geblieben. Allen, die uns im vergangenen Jahr begleitet haben, sagen wir für ihr Vertrauen und ihren Einsatz: DANKE!

Allen Beschäftigten danken wir für ihr Engagement und ihre Leistungsbereitschaft. Sie haben 2018 zu einem guten Jahr für die Baugenossenschaft Hof gemacht.


Ihr Vorstand der
Baugenossenschaft Hof eG

Daniela RödelThomas SeidelDieter Tratzmüller
VorstandsvorsitzendeStellv. VorstandsvorsitzenderVorstandsmitglied
zurück