Neubau Johann-Weiß-Straße 14, 16, 18 startet

02. August 2018

Startschuss an der Johann-Weiß-Straße

Wir haben es geschafft! Im August beginnt der Bau des Mehrfamilienhauses in der Johann-Weiß-Straße 14, 16, 18.

Damit es jetzt losgehen konnte, mussten die alten, nicht mehr zeitgemäßen Häuser Johann-Weiß-Straße 14, 16, 18 aus dem Jahr 1935 abgebrochen werden. Diese Maßnahme wurde von der Regierung von Oberfranken und der Stadt Hof im Rahmen des Impulsprojektes „Integriertes innenstadtnahes Wohnen“ gefördert. Der Vorstand dankt in diesem Zusammenhang der Stadt Hof und der Regierung von Oberfranken für die gute Zusammenarbeit bei diesem Stadtentwicklungskonzept. Durch das Impulsprojekt wird die Lebensqualität im Quartier und in der Stadt Hof gesteigert.

Die Baugenossenschaft Hof möchte ein modernes Wohngebäude mit 24 Wohnungen und einer Tiefgarage mit 38 Stellplätzen errichten. Es werden zwölf Zweizimmer-, fünf Dreizimmer- und sieben Vierzimmerwohnungen, auf 4 Etagen verteilt, gebaut. Alle Wohnungen werden über Terrasse oder Balkon verfügen. Die Dachgeschosswohnungen bieten Loggien oder Dachterrassen mit herrlichem Ausblick über die Stadt Hof. Die Wohnungen werden mit moderner Fußbodenheizung, Parkettfußboden und die meisten Einheiten mit Dusche und Badewanne ausgestattet. Die geplante Fertigstellung ist 2019/2020. Alle Interessierten können sich aber bereits jetzt bewerben.

Die Wohnungen sind für Familien, Paare oder auch Singles geeignet und passen sich den individuellen Lebensgewohnheiten an - ganz egal ob man jung ist, oder eben im „Besten Alter“. Die Zweizimmerwohnungen sind darüber hinaus auch für Pendler attraktiv, die nur werktags in der Stadt Hof sind.

Das Nahversorgungszentrum an der Christoph-Klauß-Straße ist vom geplanten Neubau in fünf Minuten zu Fuß zu erreichen, in die Innenstadt ist der Weg nur unwesentlich länger. Eine optimale Busanbindung sorgt zusätzlich für ideale Voraussetzungen.

Die Baukosten sind auf rund 5.000.000 Euro veranschlagt. Die Aufträge wollen wir, wie bei der Baugenossenschaft üblich, überwiegend an Unternehmen und Handwerksbetriebe in der Region vergeben.

Kontakt

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich dafür ganz einfach bei Frau Alexandra Gottsmann aus unserer Vermietungsabteilung und lassen sich vormerken. Sie hat die Telefonnummer 09281 7353-12.

zurück