Vereinsleben trotz(t) Corona

06. Oktober 2020

Auch das Familienzentrum Mütterclub Hof e.V. musste im März schweren Herzens seine Türen für Besucher schließen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir alle noch Hoffnung, dass die Pandemie bald gebannt sei und wir schnell wieder öffnen könnten.

Viel hatten wir in diesem Jahr vor: Unser Doppeljubiläum – 40 Jahre Verein und 20 Jahre Entenrennen – wollten wir groß feiern. Bei den Innenhofkonzerten wären wir heuer ebenfalls dabei gewesen. Die Planungen für all das liefen in vollem Gange, als uns das Corona-Virus hart ausbremste.

Im April verabschiedeten wir uns mehr und mehr von unserer bisherigen Jahresvorausplanung und überlegten uns Alternativen, wie wir trotz Lockdown und Ausgangsbeschränkungen mit unseren Mitgliedern und Besuchern auch weiterhin im Kontakt bleiben können. Um ihnen zu zeigen: „Wir sind noch da und wir denken an euch!“ Facebook und unser neu hinzugekommener Instagram-Account halfen uns in dieser Zeit, zumindest online den Kontakt aufrechtzuerhalten und über anstehende Aktionen zu informieren. Auch telefonisch blieben wir mit „unseren“ Familien – nicht nur Vereinsmitgliedern – in Verbindung. Nach Ostern gab es zum Beispiel eine besondere Blumengruß-Aktion: Für Besucher hatten wir am Eingang Samen zum Mitnehmen und Einpflanzen ausgelegt. Unsere Aktion kam sehr gut an, und wir sind überzeugt, dass wir einige Hofer Gärten und Balkons im Sommer 2020 ein wenig mehr zum Blühen gebracht haben.

Während der ganzen Zeit ging natürlich auch der Austausch mit den Kurs- und Gruppenleitern sowie unseren Kooperations- und Projektpartnern nahtlos weiter, genauso wie mit unserem Landesverband, der uns und den anderen bayerischen Mütterzentren immer mit Rat und Tat zu Seite stand. Viele Telefonate und Online-Konferenzen halfen uns in der Zeit der Ausgangsbeschränkungen, das Vereinsgeschehen weiter zu planen und auch, sich einfach zu sehen.

Schnell war auch klar, dass es eine Alternative zum beliebten Entenrennen – natürlich in einer abgewandelten Form – geben muss. Der Vorstand beschloss deshalb, vom 27.07. bis 21.08. eine Entenjagd stattfinden zu lassen. Die Resonanz war durchweg positiv, wie an den zahlreichen Kommentaren auf Facebook und Instagram zu sehen ist. Mit dieser Aktion konnten wir viele kleine und große Leute in Hof glücklich machen, was uns als Verein natürlich stolz macht.

Im Juli konnten wir endlich auch wieder mit unseren Kursen und offenen Treffs loslegen, selbstverständlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Neben den bestehenden Kursen, die langsam wieder anliefen, begann im August ein neuer Yoga-Kurs mit Sarah Roth in unserem Familienzentrum, der eine tolle Resonanz hatte. Nach kurzer Sommerpause im August starteten wir im September wieder richtig durch: Nach und nach wurden unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Auflagen alle Kurse und offenen Treffs reaktiviert. Gleichzeitig konnten wir unser Veranstaltungsprogramm nochmals mit einem Klangschalen-Kurs erweitern. Die derzeitigen Kurse mit Kontaktdaten der Kursleiter finden Sie auf der Internetseite www.muetterclub.de.

Kontakt:

Familienzentrum Mütterclub Hof e.V.
Layritzstraße 26
95028 Hof
Telefon: 09281 9286496
E-Mail: info@muetterclub.de
Internet: www.muetterclub.de

zurück